Herstellung von Unique-Mem® Track-Etched Membranen

 

 

Die Technologie zur Herstellung unserer Track-Etched Membranen basiert im Wesentlichen auf den zwei Schritten: Ionenbeschuss und chemisches Ätzen.


Im ersten Schritt wird eine Standardfolie aus Polyester oder Polykarbonat mit schweren Ionen beschossen, so dass sich Schäden, sogenannte Spuren in der Folie bilden. Mit diesem Schritt wird die Anzahl der Poren pro cm2, die Porendichte, bestimmt. Die Porendichte unserer Membranen liegt in der Regel zwischen 105 bis 109 Poren pro cm2. Im weiteren Prozess wird die Folie einer chemischen Ätzung unterzogen, bei der sich die zylindrischen Poren an genau den Stellen herausbilden, die zuvor durch den Ionenbeschuss geschädigt wurden. Mit diesem Schritt wird der Durchmesser der Poren bestimmt. Die Porendurchmesser unserer Membranen liegen zwischen 0.1 µm und 10.0 µm.

 

Nach beiden Herstellungsschritten kann die Basismembran je nach Anforderung zusätzlich behandelt werden mit diversen Oberflächenbeschichtungen wie zum Beispiel:

  • Hydrophobierung

  • PVP-Beschichtung

  • Plasma- oder Corona-Behandlung